Leitfaden für gute Hochzeitsfotografie

Es ist Ihre Hochzeit einer der schönsten Tage in Ihrem Leben. Wie sonst kann man den perfekten Anlass aufrechterhalten? Halten Sie das bedeutsame Ereignis mit großartigen Hochzeitsfotos fest. Lesen Sie diesen Leitfaden, um sicherzustellen, dass Sie den richtigen Hochzeitsfotoservice für Ihren großen Tag wählen.

Das erste, was zu tun ist, ist, um die meisten Möglichkeiten für den Fotografen bei der Planung von Aktivitäten während des Hochzeitstages zu geben. Bei der Planung der Zeit der Hochzeitszeremonie und des Empfangs sollten Paare die Zeit einbeziehen, die der Fotograf benötigt, um alle besonderen Momente des Paares festzuhalten. Es sollte eine Lücke zwischen dem Ende der Zeremonie und dem Beginn des Empfangs bestehen, um mehr Fotos für die Braut, den Bräutigam und das Hochzeitsumfeld zu ermöglichen, insbesondere wenn sie sich an zwei verschiedenen Orten befinden. Die Fotografen und Motive werden eine entspanntere Aufnahme haben und alle Teile der Hochzeit genießen, wenn die Veranstaltungen gut voneinander getrennt sind.

Als nächstes denken Sie an wichtige Faktoren bei der Auswahl eines Hochzeitsfotografen. Der Fotograf sollte in der Lage sein, mehr als einen kompletten Satz Hochzeitsfotos zu zeigen. Paare sollten keine Personen akzeptieren, die nur ausgewählte Abzüge ihrer besten Fotos von verschiedenen Hochzeiten zeigen. Im Idealfall sollten alle Fotos von 3 bis 4 kompletten Hochzeitssets, die zumindest zufriedenstellend sind, ein Kriterium eines professionellen Hochzeitsfotografen sein.

Es ist auch gut, einen Fotografen zu haben, der ein Paket mit unbegrenzter Abdeckung für den ganzen Tag anbietet. Auch auf diese Weise wird die Fotografie nicht überstürzt.

Als nächstes versuchen Sie, sich über Fotofirmen oder Einzelpersonen im Klaren zu sein, die Jobs an einen Pool von Hochzeitsfotografen oder sogar Freelancern vergeben. Verkäufer geben sich oft als echte Fotografen aus und versuchen, Kunden zu gewinnen. Stellen Sie sicher, dass Unternehmen offen handeln, und bitten Sie sie, 3 bis 4 komplette Hochzeiten von jedem der Fotografen zu zeigen, die sie Ihnen anbieten, so dass Sie wählen können. Stellen Sie sicher, dass die gewählte ist diejenige, die Ihre Hochzeit abdecken wird. Andernfalls ist es besser, einen Fotografen zu finden, der persönlich Hochzeiten fotografiert. Ein Zwei-Personen-Team ist ein noch besseres Paket, da man zwei Blickwinkel auf die Hochzeit nehmen kann.


Baden-Badener Fotograf für Hochzeiten

Einige Fotografen bieten nur den traditionellen Hochzeitsfotostil oder einen rein fotojournalistischen Stil an. Am besten ist es, einen vielseitigen Fotografen zu finden, der beides kann.

Schließlich sollten Paare einige wichtige Fragen zur Kenntnis nehmen, um einen zukünftigen Hochzeitsfotografen zu fragen:

1. Sind farbig und schwarz-weiß enthalten, oder würde er einen Zuschlag für S/W verlangen? Dramatische Effekte können mit Schwarz-Weiß-Fotografien erzielt werden, fragen Sie also, ob dies eine Prämie ist.

2. Sind Hand- und Digitalfärbungen oder digitale Farbauszüge im Lieferumfang enthalten oder würde er dafür einen Aufpreis verlangen? Bessere Bilder entstehen, wenn die Fotofarben zuerst getrennt, verbessert und dann gedruckt werden.

3. Welche Arten von Kameras verwendet er? Benutzt er Mittelformatgeräte und hat ein Backup? Hat er einen “Klappverschluss” oder eine “Fokusebene”?

4. Welche Objektive verwendet er? Benutzt er nur eine oder wird er die Gläser wechseln? Lassen Sie ihn Ihnen Fotoeffekte zeigen, die er mit verschiedenen Objektiven erzielen kann, und wählen Sie diejenigen aus, die Sie mit Ihren Fotos darstellen möchten.

5. Ist er bereit, ein Paket anzupassen, das innerhalb Ihres Budgets liegt?

Intelligente Fragen zu stellen, wird Fotografen ermutigen, offen mit Kunden umzugehen. Denken Sie daran, es ist Ihr besonderer Tag, und Sie sollten sicherstellen, dass die Hochzeitsfotografie ist etwas, das Ihnen helfen wird und Ihre Lieben erleben diese wunderbaren Erinnerungen.